Am Markt in Kopenhagen

Fischmarkt

Zu Besuch in der Torvehallerne

Letzte Woche ging es also für einige Tage nach Kopenhagen, um Dänemarks Hauptstadt kennenzulernen sowie mit viel Familie einen Geburtstag zu feiern. Gleich zweimal, nein, dreimal, steuerten wir dabei Kopenhagens Markthallen, Torvehallerne, an. Dieser moderne – erst 2011 errichtete – Markt besteht aus zwei Markthallen, die mit ausgezeichneten Delikatessen aller Art, Schokolade, Gewürze, Meeresfrüchte, noch mehr Meeresfrüchte, Kaffee, etc. den Besucher begeistern. Zwischen den Hallen gibt es genug Platz, um im Freien zu essen während sich rundherum die Fahrräder stapeln.

IMG_4236

IMG_4238

IMG_4300

Außerdem profitierten wir am letzten Tag vom Vakuumiergerät am Fischstand, wodurch wir auch frisch filletierten Lachs und andere Köstlichkeiten mit nach Wien nehmen konnten =)IMG_4304

Kopenhagen, und insbesondere dein Markt, du siehst mich sicher wieder!

3 Comments

  • Schon beim Betrachten der Bilder rinnt einem das Wasser im Mund zusammen1
    Eine berühmt-berüchtigte Spezialität dieser Fischhändler soll ja auch der Dorschmilchner sein…

  • Der Markt ist definitiv einen Besuch wert. Vor allem wenn man sich in Kopenhagen eine Wohnung gemietet hat und selbst kochen kann. Aber auch um ein paar leckere Häppchen zu probieren ist der Markt in meinen Augen super geeignet. Oder eben einfach für einen gemütlichen Spaziergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.