Die Insel Pico

Nach einer Woche Sao Miguel war die deutlich kleinere Insel Pico unser zweites Ziel auf den Azoren. Mit einer kleinen Propellermaschine, in der man, wie das auf den Azoren so ist, das eine oder andere Gesicht anderer Reisenden wiedererkennt, gings los. Die Insel Pico ist vor allem durch den gleichnamigen höchsten Berg Portugals, Montanha do Pico, und fürs Whale watching bekannt. Die Begeisterung für Letzteres habe ich ja schon in diesem Beitrag kundgetan.

Wenn wir gerade nicht Wale beobachtet haben, fuhren wir mit dem Mietwagen quer über die Insel und haben…

K1600_IMG_5253
…das UNESCO – Weltkulturerbe besucht: Die in kleinen Parzellen angelegten Weingärten, um die Reben vor Wind zu schützen. Über riesige Flächen.
K1600_IMG_5269
…die seltene wolkenlose Aussicht auf den Pico, mit 2.351m der höchste Berg Portugals, genossen.
K1600_IMG_5673
…kleine Seen im Nebel gefunden.
K1600_IMG_5687
…auf Feldwegen die Insel entdeckt.
K1600_IMG_5707
…und dabei mit Kühen auf die Nachbarinsel geschielt.
K1600_IMG_5722
…die verdiente Abkühlung im schönen Pool bei Calheta de Nesquim gesucht.
K1600_IMG_5714
…uns im Vereinslokal alte Walfängerboote angesehen. Inzwischen werden damit Wettfahrten gegen andere Dörfer bzw. der Nachbarinsel bestritten.
K1600_IMG_5679
…noch mehr kleine Lagunen entdeckt.
K1600_IMG_5652
…und alte Windmühlen entdeckt

Wie hat dir Pico gefallen? Was hast du für Tipps?

Tags from the story
, ,

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.