Liebster Award

Mein Beitrag

Eigentlich bin ich ja kein ausgesprochener Freund von Blog-Spielchen, wie Blogstöckchen oder so, aber nun erreichten mich in kurzer Zeit gleich zwei Anfragen zum Liebster Award. Und deshalb möchte ich mich jetzt doch diesem Award widmen und euch ein bisschen mehr von mir erzählen. Aus jeder Anfrage habe ich fünf Fragen ausgewählt, da diese thematisch auch ganz gut zusammenpassen und ich keine der Anfragen einfach so links liegen lassen wollte. Großes Danke für die Nominierung Lisa & Philipp von http://fotoreisen-abenteuer.com und Michi von http://www.weltspuren.com/!

Noch nie davon gehört? Dieser Award ist ein Bloggerspiel und funktioniert ähnlich wie ein Kettenbrief. Ein Blogger stellt 4-5 anderen Bloggern 11 Fragen. Diese müssen die Fragen beantworten und 4-5 weitere Blogger nominieren, denen sie dann 11 andere Fragen stellen. Hier wird das Konzept ganz gut erklärt.

Kleine und noch unbekannte Blogger bekommen die Möglichkeit,  sich einem neuen Publikum zu präsentieren, außerdem hilft er beim Vernetzen und Kennenlernen von anderen Bloggern.

11 Fragen & Antworten

Was bedeutet Reisen für dich?
Reisen bedeutet für mich Freiheit, die Möglichkeit in eine fremde Kultur einzutauchen, Neues kennenzulernen, den Alltag hinter mir zu lassen. Reisen ist zu einem ganz wichtigen Bestandteil von mir geworden, den ich nie missen möchte.

Gäbe es eine Zeitmaschine, mit der du in die Vergangenheit reisen könntest: An welchem Ort und zu welcher Zeit hättest du gelebt?
Eine sehr spannende Frage.

Gibt es ein Reiseziel, das du nicht weiterempfehlen würdest? Warum?
Prinzipiell sind Wahrnehmungen und Eindrücke von Reisezielen extrem unterschiedlich. Oft können es alleine die hohen Erwartungen sein, die einen dann enttäuschen und einen mit negativen Eindrücken wieder abreisen lassen. Zuletzt war ich etwas von der Caleira Velha auf den Azoren, da extrem klein und nicht so einladend wie andere heiße Quellen und andere traumhafte Reiseziele auf Sao Miguel.

Bist du auf deinen Reisen anders als zu Hause?
Möglich, das mögen andere wohl besser beurteilen. Ich glaube aber schon, dass ich auf Reisen offener und neugieriger bin als daheim.

Ich reise nicht ohne meine/mein…
Digitalkamera, ganz klar. Zum Beispiel möchte ich mich an solche Momente auch im Nachhinein noch erinnern können, das geht mit Fotos besser:

cropped-img_3331.jpg

Gab es auf einer Reise einen Auslöser, der dich zum Bloggen gebracht hat?
Eigentlich habe ich ja erst nach meiner längeren Südamerika Reise mit dem Bloggen angefangen. So bin ich auch erst so richtig auf Blogs aufmerksam geworden. Auslöser waren dann Blogs und Blogger, die ich währenddessen kennengelernt habe und die Freude, meine Fotos und Tipps mit anderen zu teilen und die Fotos nicht auf meinem Laptop verstauben zu lassen.

Hältst du deine Reisen auch fotografisch fest und wenn ja, mit was fotografierst du?
Ja, wie schon in Frage 5 beantwortet, reise ich nicht ohne Digitalkamera. Ich liebe die Fotografie und für ein schönes Foto nehme ich auch mal mehr in Kauf (Umwege, früh aufstehen,…). Meine Frau kann davon ein Lied singen 🙂
Ich fotografiere mit der CANON EOS 550D.

Reist du lieber alleine oder zu zweit oder gar in der Gruppe?
Alle Konstelationen haben ihre Vor- und Nachteile. Alleine reist man prinzipiell offener, macht schnell Bekanntschaften und ist komplett flexibel bei der Planung und muss keine Kompromisse eingehen. Zu zweit reise ich mindestens genauso gerne, geteilte Eindrücke und Faszinationen mit meiner Frau oder Freunden sind einfach auch was ganz Spezielles. Gruppenreisen im Sinne von organisierten Reisen (Kreuzfahrt,…) erst mit 50+, mit einigen Freunden oder Großfamilie aber natürlich immer gerne.

Auch Alleine ist man fast nie alleine...
Auch Alleine ist man fast nie alleine…

Hostel oder Hotel?
Alleine würde ich wohl meist in ein Hostel gehen, da dort die Anbindung an andere (Allein)reisende einfach gut ist. Sonst geh ich inzwischen schon gerne in Hotels, Reiseformen gehen einfach mit dem Alter und dem vorhandenen Budget 🙂

Stell dir vor, du bist 50, hast eine 17-jährige Tochter und willst ihr zum Geburtstag eine tolle Reise schenken. Wohin geht’s und warum gerade dorthin?
Eine Frage, die so oder so ähnlich in 20 Jahren tatsächlich Realität sein könnte 🙂
Ich würde ihr eine Reise in Europa schenken. Je nach Interessen (Städte, Natur, Wandern,…) eher nach Madrid oder nach z.B. Skandinavien.

Was war das Verrückteste, das du je auf deinen Reisen gemacht hast?
Einer der Dinge, die eher in die Kategorie verrückt passt, ist sicherlich die Ruta de la muerte in Bolivien. Mit Mountainbikes geht es dort vom Altiplano auf 4000m bis in den tropischen Regenwald auf 1600m. Auf einer Schotterpiste, etwa 2-3m breit, ohne Leitplanken geht es da schonmal 200m in die Tiefe. Meine Erlebnisse habe ich hier zusammengefasst.

So viel zu mir. Nun bin ich dran:

Ich nominiere:

Victoria von http://globeastronaut.wordpress.com/

Matthias von http://www.traveling-shapy.de/

Nicole von http://ausreisserin.de/

Steffi von http://steffistraumzeit.de

Kathi von http://www.blick-punkte.at/

 

Und meine 11 Fragen an Euch:

  1. Was magst du an anderen Blogs besonders gerne?
  2. Wie alt warst du als du zum ersten Mal das Meer gesehen hast?
  3. Welche Reise hat dich am meisten geprägt und warum?
  4. Warst du schon einmal länger alleine unterwegs?
  5. In welche typische Touristenfalle bist du schon einmal getappt?
  6. Gibt es einen Song, den du mit einem bestimmten Reisemoment verbindest? Welcher Song ist das und woran erinnert er dich?
  7. Mein Blog ist…?
  8. Schreibst Du noch Postkarten auf Reisen?
  9. Was ist dein Lieblingsfoto deiner Reisen? Zeig es mir.
  10. Wo wurde eine Küche voll nach deinem Geschmack geboten und wieso fandest du es dort so lecker?
  11. Deine Reisepläne und Wunschziele für 2015?
Tags from the story

2 Comments

  • Vielen lieben Dank für die Nominierung. Aller guten Dinge sind ja drei, aber aus Zeitgründen beschränke ich mich bei meiner Antwort auf die Kommentarfunktion hier 😉
    Die Antworten auf die Fragen 1 und 3 findet ihr hier: http://www.ausreisserin.de/?p=2501.
    Die Antworten auf die Fragen 5, 6 und 7 gibt es hier nachzulesen: http://ausreisserin.de/?p=2675.

    2. Wie alt warst du als du zum ersten Mal das Meer gesehen hast?
    Ungefähr 1 Jahr: Meine Eltern waren mit mir an der Ostsee. Auf Grund von Erinnerungslücken muss ich da mal den Beweisfotos Glauben schenken 😉

    4. Warst du schon einmal länger alleine unterwegs?
    Richtig lange nicht, nein, maximal 1 Woche. Ich habe vor Jahren mal eine Skigruppenreise alleine gebucht, dann habe ich 5 Tage lang Wien besucht und im letzten Jahr war ich zum Wandern für eine Woche auf Madeira (http://ausreisserin.de/category/laendertouren/madeira-wandern/). Lange allein geblieben bin ich aber nie, teils dauern dort geschlossene Freundschaften noch nach Jahren an.

    8. Schreibst Du noch Postkarten auf Reisen?
    Sehr selten, leider. Es gibt immer so viel zu entdecken auf Reisen, und abends bin ich dann natürlich k.o., daher bleibt das Postkarte schreiben häufig auf der Strecke.

    9. Was ist dein Lieblingsfoto deiner Reisen?
    Lieblingsfoto, schwierig…. Das wechselt, aber dieses hier ist bei mir momentan hoch im Kurs: http://ausreisserin.de/wordpress/wp-content/gallery/vesteralen-impressionen/vesteralen-raeka.jpg.

    10. Wo wurde eine Küche voll nach deinem Geschmack geboten und wieso fandest du es dort so lecker?
    Ich liebe spanische Tapas!!! Warum? In einer echten spanischen Tapasbar kann man sich nach Herzenslust durch das Angebot probieren und damit auch mal Dinge kosten, die man sonst eher nicht bestellen würde. Besonders empfehlen kann ich die Tapasbar El Xampanyet in Barcelona, Carrer de Montcada (Nähe Picasso-Museum). Gegenüber liegt das Tapeo, das ebenso leckere Tapas zu bieten hat.

    11. Deine Reisepläne und Wunschziele für 2015?
    Unser großer Plan ist es, uns einen Camper-Bulli zu kaufen und damit knappe 2 Monate ohne großen Plan einfach drauflos zu fahren. Ich hoffe, das klappt! Wenn jemand aus dem Ruhrgebiet ein nicht allzu altes, aber auch nicht allzu teures Exemplar abzugeben hat, bitte melden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.