14 Dinge im Jahr 2014

Jahresrückblick 2014
Jahresrückblick 2014

Was dieses Jahr geschah!

Das Reisejahr 2014 neigt sich langsam den Ende zu. Einiges ist passiert, viel Neues habe ich entdeckt, Zeit für einen Rückblick auf mein Reise-, Foto-, und Blogjahr 2014 und meine 14 persönlichen Highlights in diesem Jahr.

Nicaragua

Silvester und die ersten paar Tage des neuen Jahres habe ich in meiner zweiten Heimat Nicaragua verbracht. Ein paar Tagen San Juan del sur folgten einige entspannte Tage auf der Isla de Ometepe. Wehmütig wie immer trat musste ich schon bald darauf die Reise zurück in die Kälte antreten. Es war definitiv einer der schönsten Nicaraguaaufenthalte, aufgrund eines tollen Hochzeitsfestes am Strand und der zahlreichen Begleitung von Freunden und Familie zu diesem aus Wien.

Kopenhagen

Dass Dänemark ein weißer Fleck auf meiner persönlichen Weltkarte ist, änderte sich im Mai diesen Jahres. 4 Tage verbrachte ich mit einem Haufen Familie in Dänemarks Hauptstadt. Eine Stadt, die mich vom ersten Moment an in ihren Bann zog. Die Leute, die Atmosphäre, das Essen, das Meer, die Fahrradfreundlichkeit,… Kopenhagen hat mir unglaublich gut gefallen und sieht mich auf jeden Fall wieder.

Lissabon

Noch so eine Stadt, die glaube ich jeder sofort mag. Ich hab mich dort vom ersten Moment an wohl gefühlt. „Bissl heruntergekommen, aber mit ganz viel Charme“ beschreibt das Stadtbild glaube ich ganz gut.

Azoren

Diese Inselgruppe mitten im Atlantik war unser diesjähriger Sommerurlaub und gleichzeitig auch Hochzeitsreise. Kaum touristisch, nette kleine Häuser zum Mieten, viel Natur und Wale! Kategorie Reisetipp, bevors von mehr Touristen entdeckt wird!

Wale

Wohl DAS Erlebnis im Reisejahr 2014. Es war einfach gigantisch (im wahrsten Sinn des Wortes), diese Meeresriesen aus nächster Nähe von einem Boot zu beobachten. Auch wenn sie oft einfach nur im Wasser lagen, konnte man ihnen stundenlang zusehen. Klick

Mein Blog

Im März habe ich mit dem Bloggen angefangen. Begonnen habe ich auf wordpress.com, um dann nach einigen Wochen eine Domain zu registrieren, damit das Ganze professionellere Formen annimmt. Inzwischen macht mir Bloggen und die daraus entstehenden Vernetzungen mit anderen (Reise)bloggern großen Spaß und ich freue mich über jedes Feedback in Form von Kommentaren (!) u.s.w.

Hamburg

Noch so eine Stadt am Meer (liegen mir scheinbar). Hamburg erkundete ich gemeinsam mit Frau und Freunden im August zu meinem Geburtstag. Was soll ich sagen? Begeisterung pur: Freundliche Einwohner, super Essen, der Hafen, St. Pauli und das Schanzenviertel, das Fest an der Binnenalster,… Einfach geil!

Warum in die Ferne schweifen…

…wenn das Schöne oft vor der Haustür liegt. So erkundete ich die Bärenschützklamm und ging auf den einen oder anderen Photospaziergang in meiner Heimatstadt Wien.

Ich bin ein Blogstar

Gemeint ist die Förderung von Blogartikeln bei travelbook.de. Dort werden von der dazugehörigen Blogseite besonders gute und außergewöhnliche Artikel von Bloggern einer großen Leserschaft präsentiert. Steigert das Selbstbewusstsein als Blogger und ermöglicht es vielen Personen, auf deinen Blog aufmerksam zu werden.

Blogparadensieger

Diese Ehre (und ein Gutschein) ereilte mich nach wenigen Wochen Bloggen. Ich reichte meinen Artikel ein, und erfreulicherweise wurde dieser von einer Jury auf Platz 1 gewählt. Auch das trug zu meiner Motivation deutlich bei, beim Bloggen zu bleiben.

Blogstatistik

Aller Anfang ist schwer, da freut man sich schon über eine zweistellige Besucheranzahl an einem Tag. Nur an einem Tag gab es wirklich gar keinen Besucher. Dank SEO, Blogparaden, Netzwerken, sozialen Medien und und und bin ich aber inzwischen recht zufrieden mit dem derzeitigen Besucherandrang im Monat (Unique User), der im hohen dreistelligen Bereich liegt.

Bester Tag: 15. Juli 2014, 300 Besucher
Bestes Monat: Juli 2014, 900 Besucher und 1500 Klicks

Bestes Photo 2014

Aufgenommen in San Juan del sur, Nicaragua.

Nicaragua
Nicaragua

Photographische Fortschritte

Ein neues Objektiv, genauer gesagt meine erste Festbrennweite (50mm/1.4), trugen dazu bei, dass ich mich noch intensiver mit der Photographie beschäftigt habe. Außerdem begab ich mich auf mehrere Photospaziergänge in und um Wien, bei denen ich mir extra Zeit nahm, um meine Kamera noch besser kennenzulernen und mit verschiedenen Einstellungen zu experimentieren.

Wandern

…war ich dieses Jahr eindeutig zu wenig. Immerhin konnte ich den malerischen Drei Brüder See im Salzkammergut entdecken.

Und wie war dein Jahr 2014? Wo warst du? Was hast du besonderes erlebt? Was kannst du weiterempfehlen?

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.