Der Glöcklerlauf in Stainach

Meine erste Reise dieses Jahr führt mich auf die Tauplitz im steirischen Teil des Salzkammerguts. Ich erwarte einige Tage im Schnee, Skifahren ist angesagt. Doch gleich bei der Ankunft sehe ich ein Plakat, das auf den Glöcklerlauf in Stainach am Vorabend der Heiligen 3 Könige hinweist. Kindheitserinnerungen werden wach, besuchte ich diesen doch einige Male in Gmunden am Traunsee, und ich beschließe dieses Spektakel auf jeden Fall zu besuchen.

Der Montag ist noch von den Ausläufern des Sturmtiefs, das neben dem Wind auch heftigen Schneefall mit sich – und somit auch die Lifte zum Stillstand – bringt, geprägt. Nach einem halben Skitag wieder zurück im Hotel, esse ich noch rasch (4 Gänge im Schnelldurchlauf) und schon wartet das Taxi, das mich nach Stainach bringt.

Auf dem Hauptplatz ist bereits alles aufgebaut, Punschstände sorgen dafür, dass einem nicht allzu kalt wird, und ein Chor und eine Blaskapelle für eine schöne Stimmung.

Kurz darauf begrüßt der Bürgermeister die Gäste und nach einer Einführung und einem Gedicht über die Glöckler und deren Geschichte wird das Licht am Platz abgeschalten und die Glöckler laufen am Hauptplatz ein. Die aufwendig gestalteten Glöcklerkappen und die großen Glocken sorgen für eine tolle Atmosphäre und lassen einen die Kälte vergessen.

Was es mit den Glöcklern auf sich hat und was du noch darüber wissen musst, liest du weiter unten!

Glöcklerkappen
Glöcklerkappen

Alles über Glöckler…

Der Glöcklerlauf findet traditionell am Vorabend der Heiligen Drei Könige – der letzten winterlichen Rauhnacht – in zahlreichen Gemeinden des Salzkammerguts statt. Diese guten Lichtgeister, sogenannte Schönperchten, ziehen dabei in weißen Gewändern mit einer großen Glocke und prachtvoll in stundenlanger Arbeit gestalteten Glöcklerkappen durch den Ort bis auf den Hauptplatz. Es handelt sich dabei um einen heidnischen Brauch mit christlichen Einflüssen, bei dem sie die Geister der Dunkelheit und der Finsternis besiegen und so diese bösen Geister, die Schirchperchten, mit Licht und Wärme vertreiben sollen. Das Klingen der Glocken und der Rhythmus ihrer Schritte soll das unter der Schneedecke liegende Getreide aufwecken und zum Wachsen bringen.

…und ihre Kappen

Die Glöcklerkappen bestehen aus einem Holzgerüst, das mit kreativ gestaltenen Papier (mit Mustern, Ausstanzungen und Symbolen ähnlich wie Laternen oder Lampions) ummantelt ist. Mit einer darin befindenen Kerze werden diese Symbole von innen beleuchtet. Die Läufer sind in Passen, Gruppen von etwa 10-20 Personen (zum Beispiel aus einem Verein) organisiert.

Böse Geister habe ich seitdem nicht mehr gesehen, scheint also zu funktionieren 😉

Die Glöckler am Hauptplatz mit den kunstvoll gestalteten Kappen am Kopf laufen zu sehen ist ein sehr schönes Ereignis, dass du dir bei einem Besuch des Salzkammerguts in dieser Jahreszeit, z.B. zum Skifahren, nicht engehen lassen solltest!
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Glöcklerkappe
Glöcklerkappe

 Wenn dir der Artikel gefällt, dann teile ihn:

5 Comments

  • Ich habe mir für heuer fest vorgenommen (Neujahrsvorsatz, Neujahrsvorsatz!) einen Glöcklerlauf zum ersten Mal live zu sehen. Leider kamen mir die Kapverden dazwischen! Danke für Deinen Bericht und Deine Bilder!

  • Ich verbringe auch immer wieder gerne einige Urlaubstage im Jahr im Salzkammergut – einfach weil die Vielfalt an Freizeitaktivitäten so groß ist, und mir die Umgebung und die Stimmung dort sehr anspricht. Empfehlenswert ist im Frühling das Almtal in Oberösterreich, gelegen am Fuß des wilden Toten Gebirges. Auch wenn die Temperaturen noch etwas frischer als im Sommer sind, ist die Freude an der wunderschönen Landschaft und dem atemberaubenden Ausblick groß. Außerdem ist in dieser Zeit außerhalb der Saison das Reisen meist billiger, und man hat die Sehenswürdigkeiten „fast für sich allein“. Für mich ein riesiger Pluspunkt! 🙂

  • Wir haben uns im vergangenen Jahr den Lauf der Schönperchten in Ebensee angeschaut: http://www.travelworldonline.de/traveller/die-schoen-perchten-von-ebensee-wenn-gute-geister-die-boesen-vertreiben/ Für uns war das ein ganz tolles Erlebnis. Am beeindruckendsten fand ich, als im Ort alle – aber auch wirklich alle – Lichter gelöscht wurden, und die Perchten mit ihren beleuchteten Kappen die Serpentinen-Wege über die umliegenden Berghänge herunter kamen.

    Danke für diesen tollen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.