Liebster Award, Part II.

Beim Liebster Award habe ich ja bereits einmal mitgemacht. Nun hat mich Iza mit ihrem schönen Blog Unsettled Destination nominiert. Und da es ihr gelungen ist, 11 neue Fragen zu stellen, die ich beim ersten Mal noch nicht beantwortet habe, mache ich gerne mit. Vielen Dank für die Nominierung, Iza!

Denn wer kann eine Einladung mit so schönen Worten schon ausschlagen?

Nominierung Liebster Award

Auch möchte ich diese Chance nutzen, um dir einen etwas persönlicheren Einblick in meine Reisen und Gewohnheiten zu geben.

1. Wohin führte dich die erste Reise deines Lebens und mit wem?

Meine erste eigene Reise, sprich ohne Eltern, war mit einem Interrailticket nach der Matura (Abitur) nach Frankreich, Spanien und Portugal. Eine wunderbare Zeit und nach dem Schulabschluss eine super Sache. Besonders die Dünen von Arcachon, Barcelona und San Sebastian sind mir da besonders ans Herz gewachsen…

2. Zug, Auto, Bus. Rad oder Flugzeug? Mit welchem Fortbewegungsmittel verreist du am Liebsten?

Am Liebsten mit Auto oder Flugzeug. Am Auto schätze ich die Möglichkeit, komplett unabhängig zu sein, so oft stehen zu bleiben wie ich möchte, und in Ecken zu kommen, die man mit dem Zug oder Bus verpassen würde. Flugzeug deshalb, weil inzwischen im Arbeitsleben einfach nicht mehr so viel Zeit bleibt, und die An- und Abreise schnell gehen muss bzw. soll.

Bild Flüge nach Nicaragua
Flüge nach Nicaragua

3. Wie oft verreist du in einem Jahr?

So oft es sich mit meinen Urlaubstagen und der Arbeit vereinen lässt. Meist sind das dann 2 bis 3 Städtetrips, eine etwas längere Reise, z.B. dieses Jahr Nicaragua, letztes Jahr die Azoren, und dann noch spontan das eine oder andere Wanderwochenende in der näheren Umgebung.

4. Erzähl mir von deiner schönsten Reise!

Südamerika, definitiv! Nach Studienabschluss bin ich vor drei Jahren für drei Monate quer durch Südamerika gereist, habe unglaublich viel erlebt und so viel Neues kennengelernt. Die Highlights lassen sich schwer fassen, dazu zählen aber auf jeden Fall, neben den vielen netten Menschen, Machu Picchu, der 4Tages-Trekk in den Anden, die Salzwüste in Uyuni, die Iguazu-Wasserfälle und natürlich die Galapagos Inseln. Letztere weil es einfach einzigartig auf der ganzen Welt ist und ich sicher nicht so schnell wieder dort hin komme.

5. Beschreibe deinen Blog in 3 Worten.

Geschichten – Reiselust – Fotografie

6. Was ist dir auf Reisen besonders wichtig? (Unterkunft, Essen, Aktivitäten etc.)

Auf eine saubere Unterkunft und gutes Essen möchte ich auf Reisen nicht verzichten. Bei Hostels suche ich mir die ruhigeren, sympathischen Unterkünfte mit guter Lage raus. Partyhostels waren eigentlich nie mein Ding. Essen ist mir auch wichtig. Das kann auch die einfache Straßenküche sein, Hauptsache lokal. Warum man auf Reisen im Hostel Spaghetti kocht, verstehe ich nicht so ganz.
Außerdem ist mir die Fotografie sehr wichtig, manchmal zum Leidwesen meiner Mitreisenden.

7. Strandurlaub, Städtetrip oder Abenteuerreise? Welcher Urlaubstyp bist du?

Am Liebsten von allem etwas. Ein paar Tage in einer Großstadt, dann ein paar Tage entspannen am Strand und anschließend das eine oder andere „Abenteuer“, z.B. Rafting oder die Death Road in Bolivien. Nur Stadt habe ich gern mal für einen Wochenendtrip, im April gehts nach Riga. Nur Strand wäre mir definitiv zu langweilig. Da müsste schon der ein oder andere Ausflug ins Hinterland oder auf eine tolle Insel sein.

P1050374

8. Kannst du dir vorstellen, alleine zu reisen? Oder tust du es sogar bereits?

In Südamerika war ich 3 Monate alleine unterwegs. Eine sehr interessante Zeit, in der ich sehr viele Leute kennengelernt habe, mit denen ich immer wieder einige Tage zusammen gereist bin. Neben skurrilen Reisetypen auch manche, mit denen ich heute noch Kontakt habe und auch wieder getroffen habe.

9. Wie lange vorher planst du eine Reise?

Ich versuche im Vorfeld einer Reise möglichst vielfältige Informationen über die nächste Destination zu sammeln, sei es in Reiseblogs, Reiseführern oder Dokus im TV. Dabei plane ich aber keine genauen Abläufe oder so sondern sammle interessante Details, Ziele, Sehenswürdigkeiten, die ich dann gerne besuchen möchte.
Prinzipiell hängt das aber sehr stark von der Destination, Reisedauer und -ziel ab. Für meine dreimonatige Südamerikareise habe ich kaum etwas geplant, nur von Woche zu Woche geschaut. Auf meiner Azorenreise letztes Jahr habe ich aufgrund von Hochsaison und der eher kurzen Reisedauer relativ viel schon länger vorab gebucht und geplant.

10. Hast du einen Reise-Traum? (Weltreise, in Kenia Sozialarbeit leisten etc.)?

Also da gibt es einige. Neuseeland gehört da auf jeden Fall dazu, genauso wie ein Roadtrip in Island, die Nordlichter im hohen Norden, Wandern in Patagonien und eine Rundreise im Iran. So vielfältig die Interessen sind, so schwer lässt sich daraus DER Reisetraum auswählen!

11. Welchen Tipp möchtest du deinen Lesern im Bezug auf das Reisen geben?

Reise mit offenen Augen durch die Welt. Auch alleine zu reisen kann eine wunderbare Erfahrung sein, es reisen viel mehr Menschen alleine als man glaubt und man lernt sehr viel über sich selbst. Lebe deine Träume aus!

Meine Nominierungen:

– Julia von Sweetescapes, weil ich ihre Art zu schreiben und die schönen Photos toll finde.

Jolly & Luke, deren Blogtitel travelfood photographyblog alles vereint, was auf Reisen wichtig ist!

– Jennifer von Snippets of a traveller, die mit ihrem Fokus auf Südostasien mein Interesse an der Region wieder neu geweckt hat

– Jani von Geboren um zu reisen, deren Fotoserien immer wieder einen Besuch auf ihrem Blog lohnen!

Meine Fragen an Euch:

  1. Bist du ein Sommer- oder Winterreisender? Oder ist die Jahreszeit vollkommen egal?
  2. Wohin möchtest du dieses Jahr reisen?
  3. Auf welches Reiseerlebnis bist Du besonders stolz?
  4. Das köstlichste Gericht, dass Du je in fernen Ländern probiert hast?
  5. In welches Land würdest du auswandern und warum?
  6. Hast du einen Buch- und Filmtipp zum Thema Reisen, Fernweh, etc.? Stelle sie kurz vor.
  7. Bungeejumping, Gletscherwanderung, Fallschirmspringen etc. – welche Aktivität möchtest du unbedingt einmal ausprobieren?
  8. Wo (Stadt, Land, Kontinent) bekommen dich keine zehn Pferde hin? Warum?
  9. Welches ist dein Lieblingsfoto aus dem Jahr 2014?
  10. Euer Tipp für ein gelungenes Reisefoto?
  11. Von welcher Reise werdet ihr noch euren Enkelkindern erzählen?

Die Regeln

Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
Zeige in deinem Artikel, dass du am „Liebster Award“ teilnimmst und erwähne die Regeln.
Beantworte die dir gestellten 11 Fragen.
Denke dir selbst 11 Fragen aus.
Informiere die von dir nominierten Blogger darüber, dass du sie nominiert hast und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.

Tags from the story

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.