Endlich Sommer

Ötschergräben

Tagesausflug in die Ötschergräben

Endlich ist es wieder warm, endlich ist der Schnee auch in den Bergen bzw. den Ötschergräben weg. Und man kann wieder Wandern gehen. An diesem Mai-Wochenende strahlte die Sonne vom Himmel herab, wir packten Jause und Wanderschuhe in den Rucksack, und setzten uns für zwei Stunden ins Auto. In Wienerbruck angekommen können wir es kaum erwarten, die ersten Schritte in den wunderschönen Nationalpark Ötscher-Tormäuer zu setzen.

Wanderweg

Gleich zu Beginn geht es tief in die Ötschergräben hinab, und es kühlt angenehm ab. Nach wenigen Minuten ist gleich der Lassingfall, einer von vielen Wasserfällen auf dem Weg, erreicht. Der Weg ist durchwegs sehr familienfreundlich, immer wieder trifft man Familien mit kleineren Kindern, die sichtlich ihren Spaß haben. Dort, wo der Weg etwas schmaler oder steiler wird, findet mal ausreichend Halteseile. Erst beim Stierwaschboden, einem kleinen Wasserwerk, wird der Weg wieder eben und das Landschaftsbild ändert sich.

Ötschergräben Weg

Und geht es mal etwas weiter vom Ötscherbach entfernt den Weg entlang, finden sich hier und da auch Leitern, um sich zu erfrischen…

Baden Ötschergräben

K1024_IMG_9505

K1024_IMG_9498

Nach etwa 90 Minuten erreichen wir den Ötscherhias. Wir haben eine Jause mit und setzen uns daher unterhalb der Hütte zum Ötscherbach, genießen das Rauschen des Bachs und die willkommene Stärkung im Schatten. Die Hütte ist gut besucht, und es werden auch einige lokale Bioprodukte wie z.B. Käse angeboten.

Rast Ötscherhias

Gestärkt machen wir uns noch auf den Weg zum etwa 20 Minuten entfernten Mirafall. Schon aus einiger Entfernung kann man den Mirabach an der Felskante hinunterstürzen sehen. Der wunderschöne Wasserfall, mit ausreichend Sitzmöglichkeiten davor (Pausentipp!), ist ein würdiger Punkt, um wieder Richtung Ötscherhias umzukehren und von dort zur Erlaufklause und dem gleichnamigen Bahnhof der Mariazellerbahn bzw. Himmelstreppe zu wandern.

Mirafall Ötschergräben

Mirafall Ötschergräben

Meine Tipps

  • Eine Wanderung lohnt sich insbesondere bei sommerlichem, heißen Wetter
  • Wir waren in etwa 3,5 Stunden unterwegs, und waren eher schnell unterwegs
  • Die Mariazellerbahn bringt dich von der Erlaufklause zurück nach Wienerbruck, ideal für einen „Rundweg“. Fahrplan beim Nationalparkeingang prüfen bzw. hier
  • Im Sommer Badesachen nicht vergessen.
  • Der Wanderweg ist absolut kinderfreundlich
  • Aus Wien ist man in etwa zwei Stunden in Wienerbruck. Alternativ kann man auch ab St. Pölten in die Mariazellerbahn steigen.
  • Unbedingt den Abstecher zum Mirafall machen
  • Schuhe mit gutem Profil nicht vergessen, manchmal ist es rutschig

Warst du schon einmal in den Ötschergräben? Wie hat es dir gefallen?

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.